Marlene und Gerd Bröhan

1953 gründete Werner Bröhan, nach Ermunterung durch seine Frau Erna, die Kfz- Werkstatt in der Jorker Straße in Königreich.
Zeitgleich mit der Gründung der Autohaus Werner Bröhan GmbH, am 1. Januar 1992, übernahm die zweite Generation Mitverantwortung. Gerd Bröhan wurde zum geschäftsführenden Gesellschafter berufen. Am 19. Juni 2000übernahm Gerd Bröhan das Geschäft vollständig und lenkte seitdem alleinverantwortlich zusammen mit seiner Frau Marlene die Geschicke des Unternehmens. Nunmehr jedoch an zwei modernen Standorten in Jork-Königreich und Stade-Wiepenkathen.

Am 21. Juni 1953 nahm die Geschichte des Autohauses Werner Bröhan seinen Lauf, als der Kfz- Meister Werner Bröhan in einer Kellergarage am Obstmarschenweg in Jork-Königreich eine kleine Werkstatt eröffnete. Der Zuspruch der Kundschaft war so immens, dass bereits Ende 1955 die Chance ergriffen wurde, in der Hauptstraße 34 (Kreuzungsbereich Königreicher Str. / Obstmarschenweg) deutlich größere Räumlichkeiten zu beziehen. Mehr Platz und Komfort bot dann ab 1963 das 5.600 m² große Grundstück, das mit einer MAN- Vertragswerkstatt, einer Betriebshalle, einem Ersatzteillager, modernen Sozialräumen und einem Bürotrakt in der Königreicher Straße 15-17 erbaut wurde. Bereits an diesem Standort konnten nicht nur PKW sondern auch LKW instand gesetzt werden. Es wurden alle Marken repariert, ebenso wurden neue PKWs der Marken Opel, Ford, Volkswagen, Mercedes Benz und LKWs der Marke Mercedes Benz und MAN an die Kunden vermittelt.

Ab 1963 spezialisierte sich das Unternehmen auch auf BMW- PKWs und war von 1966 bis 1995 BMW-Vertragshändler. Die Nutzfahrzeugmarke MAN begleitete das Unternehmen von 1964 bis 2005 als Vertragswerkstatt.

1967 wurde ein Büro als Reparaturannahme für Kunden angebaut, welches eine simplere Struktur in den Verkaufs- und Reparaturablauf brachte. 1970 folgte die Erweiterung der LKW- Werkstatt, die sich damit um 100 m² vergrößerte und somit mehr Platz für LKW Reparaturen bot.

Zu einer kompetenten PKW- und LKW- Werkstatt gehört auch ein Bremsenprüfstand, mit der das Autohaus Werner Bröhan 1972 ausgestattet wurde und seit 1982 zusätzlich nachts als Abschleppwagengarage genutzt wird. Derzeit sind mehrere Teilzeitkräfte für den 24h-Abschleppdienst zuständig. Um für die Kunden die Servicebereiche noch weiter auszuschöpfen, wurde eine Karosseriewerkstatt mit einem Karosserierichtstand erbaut, um Unfallfahrzeuge instand zu setzen.

1983 wurde mit dem Bau der bislang letzten Ausbaustufe begonnen. Die Ausstellungshalle und Verkäuferbüros, Verwaltungsbüros, der großzügige Serviceannahmebereich und das Doppelgeschoss-Ersatzteillager konnten nach Abschluss der Bauarbeiten im Jahr 1984 eingeweiht werden.

Mit ihrem mittlerweile 50-köpfigen Team in Jork-Königreich und Stade-Wiepenkathen kann die Familie Bröhan heute mit einem modernen Mehrmarken-Autohaus den vielfältigen Ansprüchen der Kundschaft gerecht werden. Als Vertragshändler der attraktiven Neufahrzeuge von Volvo und Hyundai konnte die Marktpräsenz weiter ausgebaut werden.

Der hierfür notwendige Neubau der Filiale in Stade wurde 1998 bezogen. Fünfzehn Mitarbeiter sind allein hier beschäftigt. Außerdem erweiterte die Autohaus Werner Bröhan GmbH ihren Service ab 1997 mit öffentlichen Autowaschanlagen und einer Autovermietung an beiden Standorten.

Ab 2005 schloss sich der Kreis. Mit dem Bosch-Car-Service (eine Werkstatt alle Marken) wird zusätzlich, wie in den Anfangsjahren des Unternehmens, markenunabhängiger Service geboten.

Seit November 2009 ist das Königreicher Autohaus zertifizierter „Fachbetrieb für historische Fahrzeuge“. Für alle Oldtimerbesitzer bedeutet es, dass sich die Werkstatt einer umfangreichen Eignungsüberprüfung unterzogen hat und nachweisen konnte, dass historische Fahrzeuge hier mit großer Kompetenz und Sorgfalt repariert und sogar komplett restauriert werden können. Nicht nur deshalb blicken Gerd und Marlene Bröhan optimistisch in eine erfolgreiche Zukunft.

Umfangreiche, optische Umbaumaßnahmen – nach Herstellerstandards- an den Verkaufsräumen wurden 2003 und nochmals 2013 im Hauptbetrieb Jork-Königreich durchgeführt. Im Jahr 2015 wurde das Flachdach komplett saniert und ein Oberlichtband für mehr Tageslicht und verbesserter Energieeffizienz eingebaut.

Zu den wichtigsten Meilensteinen in der Historie des Autohaus Werner Bröhan muss die Sicherung des Fortbestandes des Unternehmens durch die 3. Generation der Familie Bröhan genannt werden. Im Jahr 2013 trat die Tochter Catharina Bröhan ins Unternehmen ein. Ihr folgte im Jahr 2015 der Sohn Niklas Bröhan.

Die Ausstellungsräume, Verkäuferbüros, der Empfangsbereich und der Wartebereich für Kunden wurden 2016 in der Filiale Stade-Wiepenkathen aufwändig, nach den aktuellsten Vorgaben der beiden Handelsmarken Hyundai und Volvo komplett neu hergestellt.

Nächste Generation

Catharina, Niklas und Lena Bröhan

Ihre Ansprechpartner:

  • Marlene Bröhan
    Marlene Bröhan Geschäftsleitung

    Tel. 04162 / 9430-0

    Baujahr:1956
    Familienstand:verheiratet (Drillinge)
    Bei Bröhan seit:1983
    Ursprünglicher Berufswunsch:Sparkassenkauffrau
    Erstes eigenes Auto:Renault R5
    Traumauto:Volvo V40 CC
    Hobbies:Garten, Familie, Handarbeit, Deko
  • Gerd Bröhan
    Gerd Bröhan Geschäftsleitung

    Tel. 04162 / 9430-20

    Baujahr:1954
    Familienstand:verheiratet (Drillinge)
    Bei Bröhan seit:1978
    Ursprünglicher Berufswunsch:Kfz-Mechaniker
    Erstes eigenes Auto:VW Käfer 1300
    Traumauto:Austin-Healey 3000 MK III
    Hobbies:Harley Davidson, Oldtimer Sport